Münsters Wissen frisch gezapft!

Hat Radioaktivität auch eine nützliche Seite? Wie lässt sich ethisch begründen, ob Grenzen für Einwanderer offen sein sollten? Wie können Viren in der Krebstherapie helfen? Über diese und weitere Fragen diskutierten Forscher und Interessierte bei „Münsters Wissen frisch gezapft!“.    

Die Idee: Bürgerinnen und Bürger können das Wissen von Forscherinnen und Forschern aus Münster „anzapfen“ und dabei in entspannter Atmosphäre etwas trinken und essen. Die Wissenschaftler erzählen in Kneipen und Restaurants über ihre Arbeit und geben spannende, unterhaltsame und gesellschaftlich relevante Einblicke in ihre Forschung.

Im Anschluss an die kurzen Vorträge haben die Besucher Gelegenheit, mit den Forschern ins Gespräch zu kommen – zum Beispiel darüber, welche Chancen neue Erkenntnisse mit sich bringen, wie diese überhaupt entstehen oder was die Wissenschaftler an ihrer Arbeit fasziniert. Die Themen der Vorträge reichen von Biomedizin, über Naturwissenschaften bis zu Geistes- und Sozialwissenschaften und finden teilweise auf Deutsch und teilweise auf Englisch statt. Der Eintritt ist frei.

Die Premiere des Wissenschaftsevents fand vom 14. bis 16. Mai 2018 statt und hat gezeigt: Die Idee geht auf! Geplant ist, das Projekt zukünftig einmal im Jahr an mehreren aufeinanderfolgenden Abenden durchzuführen. Die nächste Veranstaltung soll im Frühjahr/Sommer 2019 stattfinden. 


Gemeinsam Zukunft gestalten

Weitere gute Projekte für ein
gutes Morgen in Münster

Alle Projekte


Nehmen Sie Kontakt zu den Projektpartnern auf

Abschicken