Begegnungsgeschichten aus dem Alltag

Lesungen mit Norbert Nientiedt

Norbert Nientiedt nimmt sich Zeit für Gespräche. Er trifft Menschen,die anderen täglich ihr Lächeln schenken, Unbekannten bedingungslos zur Seite stehen oder trotz Obdachlosigkeit seine Geschäftspartner werden.

Mit seinen wahren Begegnungsgeschichten, die er unter dem Thema: „Tu doch was“ zusammengestellt hat, gibt er den Anstoß, selbst aktiv zu werden und öfter die Initiative zu ergreifen. Er moralisiert und kommentiert dabei nicht und verzichtet auf  Belehrungen. Der Leser/Hörer/in erfährt so in scheinbar unbedeutenden Alltagssituationen große Offenheit, Dankbarkeit,Trauer aber vor allem Glück. Kleine Gesten führen zu wertvollen Veränderungen.

„Tu doch was“ ist nach seinem ersten Buch:“ Komm steh auf“ der zweite Band einer Trilogie, die mit dem Buch:“ Bleibe beständig“ (an dem er zur Zeit arbeitet) vollendet werden soll. Nach dem klassischen Modell einer Selbsttherapie gibt Nientiedt so den Menschen Impulse für ihren eigenen Weg.

Norbert Nientiedt (geb. 1948) hat nach dem Abitur Theologie in Münster und München studiert und die Priesterausbildung absolviert.

Mehr über Norbert Nientiedt gibt es auch hier zu lesen: https://www.sto-ms.de/ganz-pers%C3%B6nlich/norbert-nientiedt/

 


Gemeinsam Zukunft gestalten

Weitere gute Projekte für ein
gutes Morgen in Münster

Alle Projekte


Nehmen Sie Kontakt zu den Projektpartnern auf

Abschicken